Platzierte Fonds

Platzierte FONDS

dfv hotelinvest 6

Der Anleger beteiligt sich an der DFV Hotelinvest 6 GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg, die wiederum in drei Vier-Sterne-Hotels in Hannover, Friedrichroda und Wiesbaden Niedernhausen investiert.

 

Die Anlageobjekte

Das gehobene Vier-Sterne-Hotel H+Hotel & SPA Friedrichroda profitiert gegenüber dem Wettbewerb, insbesondere von dem rund 1.600 Quadratmeter großen Wellnessbereich mit therapeutischem Schwimmbad, einer Saunalandschaft, Massageabteilungen und Räumen für Kosmetikbehandlungen sowie Gästezimmern mit einer Größe von bis zu 55 Quadratmetern.

Das Hotel hat 153 Gästezimmer, ein Restaurant mit ca. 150 Plätzen, zwei Bars sowie sechs teilweise miteinander kombinierbare Veranstaltungsräume mit einer Kapazität für bis zu 380 Personen.

Das Vier-Sterne Business- und Tagungshotel H+Hotel Hannover erfreut sich bei Geschäftsreisenden und Messegästen aufgrund seiner guten Anbindung an die Autobahnen A 2 und A 7 sowie dem nahen Messegelände hoher Beliebtheit. Hannover, die Landeshauptstadt Niedersachsens und größte Stadt des Bundeslandes, ist ein bedeutender Teil der Metropolregion Hannover-Braunschweig-Göttingen-Wolfsburg. In Hannover und Umgebung haben 18 der 50 größten Unternehmen Niedersachsens ihren Sitz.

Das Hotel verfügt über 179 Gästezimmer, ein Restaurant mit ca. 180 Plätzen, eine Bar sowie 15 teilweise miteinander kombinierbare Veranstaltungsräume, die Platz für bis zu 350 Personen bieten. Daneben gibt einen Freizeitbereich mit einem Fitness- und Ruheraum sowie einer Sauna.

Das Vier-Sterne H+Hotel Wiesbaden Niedernhausen spricht aufgrund seiner Nähe zu den Städten Wiesbaden und Frankfurt am Main hauptsächlich Geschäftsreisende und Tagungsgäste an. Der Flughafen, der Hauptbahnhof sowie das Messegelände Frankfurt am Main sind in ca. 25–35 Minuten mit dem PKW zu erreichen.

Das Hotel hat 187 Gästezimmer, zwei Restaurants mit ca. 250 Plätzen, eine Bar, eine Terrasse sowie 13 Veranstaltungsräume, die zum Teil kombinierbar sind, sodass Platz für bis zu 600 Personen entsteht. Daneben gibt es einen Wellnessbereich mit Schwimmbad und einem Saunabereich.

dfv infrastruktur | us energie

Der Anleger beteiligt sich an der DFV Infrastruktur I US Energie GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg, die wiederum in zwei US-amerikanische Infrastrukturfonds investiert.

 

Das Anlageobjekt

Die beiden Fonds werden von Managementteams verwaltet, deren Geschäftsführungen über mehr als 30 Jahre Erfahrung in Öl- und Gasmarkt verfügen. Die Laufzeit der Zielfonds ist bis maximal 31.12.2027 geplant.

Der eine Zielfonds investiert in Unternehmen aus dem Bereich „Upstream“, worunter alle Phasen der Förderung von Öl und Erdgas zu verstehen ist, von der Exploration über die Machbarkeitsstudie und die Vorbereitung der Förderung bis hin zur tatsächlichen Förderung der fossilen Brennstoffe.

Der andere Zielfonds investiert in Unternehmen aus dem Bereich „Midstream“. Mit Midstream werden alle logistischen Leistungen des Transports – über  Pipelines, Straßen- und Schienenverkehr sowie auf Wasserwegen und die Zwischen- sowie die Endlagerung unmittelbar vor oder bei den Verbrauchsstellen bezeichnet.

Anleger mit Erfahrung (semiprofessionelle und professionelle) und hoher Renditeerwartung können dieses exklusive Beteiligungsangebot ab einer Mindestbeteiligung von 250.000 USD zeichnen.

 

dfv hotel oberursel

Der Anleger beteiligt sich an der DFV Hotel Oberursel GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg, die wiederum in ein Vier-Sterne-Hotel in Oberursel investiert.

 

Das Anlageobjekt

Das in der Vier-Sterne-Kategorie geführte The Rilano Hotel Frankfurt Oberursel wird durch seine Nähe zur Stadt Frankfurt am Main hauptsächlich als Business- und Tagungshotel positioniert. Als zweitgrößte Stadt im Hochtaunuskreis ist sie inmitten der europäischen Metropolregion FrankfurtRheinMain angesiedelt, die mit einem Einzugsgebiet von ca. 5,5 Mio. Einwohnern den viertgrößten Ballungsraum in Deutschland repräsentiert.

Das Hotel hat 220 Gästezimmer, ein Restaurant mit ca. 150 Plätzen, eine Bar, eine Gartenterrasse sowie ca. 12 Tagungsräume. Daneben gibt es einen Fitness- und Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Duschen, Ruheraum, etc.
Die Hotelzimmer sind mit einer Größe von 28 bis 50 Quadratmetern großzügig angelegt und mit WLAN, Kabelfernsehen, Radio, Telefon, Klimaanlage sowie Bad mit Dusche und WC ausgestattet.

 

dfv hotel bad soden

Der Anleger beteiligt sich an der DFV Hotel Bad Soden GmbH & Co. KG geschlossene Investmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg, die wiederum in ein Vier-Sterne-Hotel in Bad Soden investiert.

 

Das Anlageobjekt

Das in der Vier-Sterne-Kategorie geführte H+ Hotel Bad Soden wird durch seine Nähe zur Stadt Frankfurt am Main hauptsächlich als Business- und Tagungshotel positioniert. Als zweitgrößte Stadt im Hochtaunuskreis ist sie inmitten der europäischen Metropolregion FrankfurtRheinMain angesiedelt, die mit einem Einzugsgebiet von ca. 5,5 Mio. Einwohnern den viertgrößten Ballungsraum in Deutschland repräsentiert.

Das Hotel verfügt über 130 Gästezimmer, davon vier behindertengerechte Zimmer. Zudem befinden sich 15 teilweise miteinander kombinierbare Tagungsräume für maximal ca. 840 Personen (Bankett-Bestuhlung) im Hotel. Es sind 2 Gastronomieeinheiten vorhanden, diese bestehen aus dem Restaurant „Gaumenfreund“ mit über 110 Sitzplätzen und einer Bar mit rund 40 Sitzplätzen.

Die Hotelzimmer sind in verschiedene Kategorien (Komfort und Superior) unterteilt und haben eine Größe von rund 22 Quadratmeter und mit WLAN, Kabelfernsehen, Radio, Telefon, sowie Bad mit Dusche und WC ausgestattet.

 

DFV HOTEL Flughafen leipzig

Im Rahmen des vorliegenden Investitionsplanes beteiligt sich der Anleger an dem DFV Hotel Flughafen Leipzig GmbH & Co.KG geschlossenen Invesmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Der sich beteiligende Anleger wird Kommanditist dieser Gesellschaft. Die Fondsgesellschaft ist Eigentümerin des Hotels in Leipzig (Deutschland). Mieterin des Objektes ist die Success Hotel Management GmbH.

 

Der Standort

Die Übernachtungsnachfrage im ibis Styles Hotel Leipzig in Schkeuditz steht im Wesentlichen in Verbindung mit dem Beherbergungsmarkt der Stadt Leipzig. Dieser hat sich in den letzten zehn Jahren positiv entwickelt und im Jahr 2016 mit über 2,8 Millionen Übernachtungen einen neuen Rekordwert erzielen.

Dies ist vor allem auf die stabile Geschäftsreisenachfrage und die zunehmend erfolgreiche Vermarktung als Städtedestination zurückzuführen.

Die Hotelbettenauslastung stieg von den Jahren 2007 bis 2016 um 13,9 Prozent.

 

Das Anlageobjekt

Das ibis styles Hotel Leipzig ist als Business und Tagungshotel der Drei-Sterne-Superior-Kategorie positioniert. Neben Geschäftsreisenden und Tagungsgästen sollen Kulturreisende und Familien angesprochen werden.

Das Hotel hat 127 Gästezimmer, eine Welcome-Lounge, ein Restaurant mit Terrasse und eine Bar sowie drei Tagungsräume zwischen 26 und 129 Quadratmetern Größe, eine Showküche und ein großzügiges Tagungsfoyer. Daneben gibt es einen Fitnessraum und einen Wellnessbereich mit Sauna, Duschen, Ruheraum und lnfrarotkabine.
Die Hotelzimmer sind standardmäßig mit Flachbildfernseher, Radio, Telefon, WLAN, Klimaanlage sowie Bad mit Dusche und WC ausgestattet. Die Außenanlagen sind repräsentativ als Grünanlage und mit Sitzgelegenheit gestaltet.

DFV HOTEL WEINHEIM

Im Rahmen des vorliegenden Investitionsplanes beteiligt sich der Anleger an dem DFV Hotel Weinheim GmbH & Co.KG geschlossenen Invesmentkommanditgesellschaft mit Sitz in Hamburg. Der sich beteiligende Anleger wird Kommanditist dieser Gesellschaft. Die Fondsgesellschaft ist Eigentümerin des Hotels in Weinheim (Deutschland). Mieterin des Objektes ist die NH Hoteles Deutschland GmbH.

 

Der Standort

Die baden-württembergische Kreisstadt Weinheim mit ca. 45.000 Einwohnern (Stand 31.12.2016) liegt inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar, dem mit einem Einzugsgebiet von ca. 2,3 Millionen Einwohnern siebtgrößten Ballungsraum Deutschlands.

Weinheim liegt entlang der ca. 67 Kilometer langen Bergstraße, die an Burgen, Schlössern, Weinbergen und historischen Orten verläuft.

 

Das Anlageobjekt

Das NH Hotel Weinheim ist als Business und Tagungshotel der gehobenen Vier-Sterne-Kategorie positioniert. Neben Geschäftsreisenden und Tagungsgästen sollen Kulturreisende und Reisegruppen angesprochen werden.

Das Hotel hat 187 Gästezimmer, davon sieben Einzelzimmer und zwei behindertengerechte Zimmer. Insgesamt verfügt das Hotel über Veranstaltungsräume für maximal ca. 300 Personen und drei Gruppenräume.

DFV SEEHOTEL AM KAISERSTRAND

Im Rahmen des vorliegenden Investitionsplanes beteiligt sich der Anleger an dem DFV Seehotel Am Kaiserstrand Immobilienfonds GmbH & Co. KG mit Sitz in Hamburg. Der sich beteiligende Anleger wird Kommanditist dieser Gesellschaft. Die Fondsgesellschaft wird Eigentümerin des Hotels in Lochau (Österreich). Mieterin des Objektes ist die RIMC Seehotel Am Kaiserstrand Betriebs GmbH, Wien (Österreich).

 

Der Standort

Die beschauliche Gemeinde Lochau mit rund 5.600 Einwohnern liegt mitten im Drei-Länder-Eck Deutschland – Österreich – Schweiz, direkt am östlichen Bodenseeufer nahe Bregenz. Der Kaiserstrand von Lochau eröffnet einen beeindruckenden Panoramablick über den Bodensee. Die Schweizer Alpenausläufer sind ganz nah und der süddeutsche Bodenseeraum ist weit zu überblicken. Dieser Strandabschnitt in der malerischen Landschaft zwischen Bergen und Wasser wurde bereits während eines Besuches von Kaiser Karl I im Jahr 1917 als schönster Strand Österreichs“ bezeichnet.

 

Das Anlageobjekt

Das Vier-Sterne-Hotel „Seehotel Am Kaiserstrand“ bietet für Urlauber und Geschäftsreisende die passende Unterkunft. Die großzügige Anlage mit 102 Zimmern bietet eine vom Gault Millau ausgezeichnete Gastronomie. Verschiedene Konferenzräume, ausgestattet mit neuester Technik, ermöglichen Tagungen und Besprechungen in stilvollem Ambiente. Zur Entspannung tragen der große Wellnessbereich und ein hoteleigenes Badehaus im Bodensee bei. Dies ermöglicht die perfekte Mischung aus Urlaub und Geschäftsleben.